Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit und Fitness >> Weiterbildung, Fortbildung, Bildungsurlaub

Seite 1 von 1

Der Lehrgang findet nach den Richtlinien gemäß §43b (vormals §87b) SGB XI zur Qualifikation von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen berufsbegleitend statt und schließt mit einem Zertifikat ab. Informationsabend: 16.05.2017, 17:30 Uhr, VHS Husum

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Qualifizierung in der Hauswirtschaft Infotermin

(ab Mo., 9.10.2017, 16.30 Uhr)

Die Qualifizierung bereitet auf die Abschlussprüfung in dem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf
" Hauswirtschafterin/Hauswirtschafter" vor. Die Prüfung wird vor der IHK-Husum als Externenprüfung abgelegt (§45.2 Berufsbildungsgesetz).
Die Tätigkeiten hauswirtschaftlicher Fachkräfte sind: Einkauf und Bevorraten von Ware, Herstellen von Speisen, Bewirten von Gästen, Betreuen von Personen, Einrichten und Gestalten von Räumen, Versorgen von Wäsche und Kleidung, Reinigen und Pflegen von Hausbereichen. Der Beruf der Hauswirtschafterin / des Hauswirtschafters stellt die Dienstleistungen am Menschen in den Mittelpunkt. Das ganzheitliche Wohlbefinden des Bewohners, des Gastes, des Patienten ist das Ziel hauswirtschaftlichen Handeln.

Die Aufnahmevoraussetzung ist eine 3,5-jährige Tätigkeit im eigenen Mehrpersonenhaushalt oder einem hauswirtschaftlichen Betrieb. Empfohlen werden drei Praktika in unterschiedlichen hauswirtschaftlichen Einsatzgebieten, z. B. in einer Großküche, in der Reinigung, in der Wäschepflege, im Service, in der Betreuung oder in einem Dienstleistungsbetrieb.
Die Qualifizierungsdauer ist 1,5 Jahre; jeweils montags von 15.30 bis 20.30 Uhr findet der Unterricht in der Volkshochschule Husum statt.
Einsatzmöglichkeiten für Hauswirtschafter/innen sind Alten- und Pflegeheime, Krankenhäuser u. Kurkliniken, Kinder-/Erholungsheime, Kindertagesstätten, Tagungshäuser, Betriebsrestaurants, private Haushalt oder ambulante hauswirtschaftliche Dienste.
Die Unterrichtsfächer sind Wirtschafts- und Betriebslehre, Betriebsorganisation, Versorgung, Betreuung und
Informatik.
Hinweise zu Fördermöglichkeiten:
- Fördermittel aus dem Zukunftsprogramm Arbeit des Landes Schleswig-Holstein, www.ib-sh.de.
- Bildungsprämie, www.bildungspraemie.info

Ratenzahlung möglich: 1. Rate zu Kursbeginn über 180,- Euro, weitere Raten über 15 Monate a 60,- Euro

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

auf Warteliste Finale Begleitung

(ab Fr., 20.10.2017, 9.30 Uhr)

Finale Begleitung Sterbender, der Umgang mit Angehörigen und dabei sich selbst nicht vergessen: Wie gelingt das? Welche Möglichkeiten haben Alltagsbegleiter, um die Angehörigen zu begleiten und das ganze Team zu unterstützen?
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Anmeldung möglich Reflexion, Fallbesprechung

(ab Sa., 21.10.2017, 9.30 Uhr)

Im Berufsalltag innehalten, über die Arbeit, die Betreuten, die Angehörigen, die Kollegen und vor allem über sich selbst nachdenken, positive wie negative Erlebnisse reflektieren und neue Kraft aus der Reflexion schöpfen sind wesentliche Aspekte bei der Arbeit der Alltagsbegleiter.
Fortbildung gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Anmeldung möglich Konfliktmanagement

(ab Fr., 27.10.2017, 9.30 Uhr)

Wo Menschen sich täglich begegnen, sich Arbeitsabläufe permanent verändern, die Anforderungen an den Einzelnen und die Teams zunehmen, da bleiben Spannungen, Unstimmigkeiten und Konflikte nicht aus. Ein konstruktiver Umgang mit ihnen trägt aber dazu bei, die Chancen auf Verbesserung kreativ und positiv für alle Beteiligten zu nutzen.
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

auf Warteliste Kommunkation - mal anders

(ab Sa., 28.10.2017, 9.30 Uhr)

"Ich will zu meinem Mann!" Was verbirgt sich hinter diesem einfachen Satz aus dem Mund einer demenzkranken Frau, deren Mann vor vielen Jahren verstorben ist?
Kommunikation - verbal und nonverbal - ist der Grundstock jeder menschlichen Beziehung. Beachtet man einige Grundregeln, funktioniert das Miteinander meist reibungslos. Im Beruf des Alltagsbetreuers ist es besonders wichtig, sich sowohl mit diesen Regeln als auch ihrer Missachtung gut auszukennen. Ein Gespräch aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten ist nicht immer einfach, aber erlernbar. Nur so kann man hinter das "Gesagte" schauen und Argumente auf Augenhöhe finden.
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

An diesem Tag soll aufgezeigt werden, dass der Demenz differenzierte Krankheitsprozesse zugrunde liegen. Es werden die wichtigsten Demenzformen gekennzeichnet und nach pathologischen Ursachen unterschieden. Es soll ein Einblick in Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bis hin zu Verlaufskontrollen und Vorbeugemaßnahmen gegeben werden. Hierbei wird insbesondere die Stellung von Pflegepersonal und Angehörigen im Therapiekonzept hervorgehoben.
(Feinlernziele unter www.vhs-husum.de)
Das Zertifikat des Grundkurses Integrative Validation nach Richard gemeinsam mit
der Diagnose- und Therapiemöglichkeiten der Demenzerkrankungen berechtigt
zum Besuch des Validations-Aufbaukurses.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Wie bekomme ich mehr Pep in meine Stunden? Und welches Sahnehäubchen rundet die Stunde ab?
Dieser Workshop vermittelt neue Ideen für Erwärmungsübungen mit und ohne Kleingerät/Alltagsmaterialien.
Des Weiteren werden Namens- und Kennenlernspiele vorgestellt. Im Entspannungsteil wird das Autogene Training, die Progressive Muskelentspannung, Atemübungen aus dem Faszientraining mit dem Redondoball und Energieübungen erprobt.
In beiden Bereichen werden auch diverse Partnerübungen dargestellt.

Dieser Lehrgang eignet sich optimal für Menschen, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathiefähigkeit, hohe Belastbarkeit verfügen und sich gerne mit Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen beschäftigen wollen. Zu den Aufgaben einer Betreuungskraft gemäß § 43b SGB XI gehören die Begleitung und Aktivierung der Pflegebedürftigen z.B. beim Malen, Basteln, Kochen Backen, Spazierengehen.
Der Lehrgang findet berufsbegleitend statt und schließt mit einem Zertifikat ab. Weitere Informationen: www.vhs-husum.de
Am Infoabend erhalten Sie Auskunft zu: Teilnahmevoraussetzungen (Orientierungspraktikum, persönliche Eignung), Kursinhalten, Praktika, Prüfungen, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, Aussicht auf Arbeit, Fortbildungen, usw. Für eine bessere Planung bitten wir Sie um eine unverbindliche Anmeldung: 04841 83590 oder mail@vhs-husum.de
Infoabend: Mi, 10.01.18, 18:00 - 19:00 Uhr

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Finale Begleitung

(ab Sa., 27.1.2018, 9.30 Uhr)

Finale Begleitung Sterbender, der Umgang mit Angehörigen und dabei sich selbst nicht vergessen: Wie gelingt das? Welche Möglichkeiten haben Alltagsbegleiter, um die Angehörigen zu begleiten und das ganze Team zu unterstützen?
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Reflexion, Fallbesprechung

(ab Sa., 3.2.2018, 9.30 Uhr)

Im Berufsalltag innehalten, über die Arbeit, die Betreuten, die Angehörigen, die Kollegen und vor allem über sich selbst nachdenken, positive wie negative Erlebnisse reflektieren und neue Kraft aus der Reflexion schöpfen sind wesentliche Aspekte bei der Arbeit der Alltagsbegleiter.
Fortbildung gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Kommunkation - mal anders

(ab Sa., 10.2.2018, 9.30 Uhr)

"Ich will zu meinem Mann!" Was verbirgt sich hinter diesem einfachen Satz aus dem Mund einer demenzkranken Frau, deren Mann vor vielen Jahren verstorben ist?
Kommunikation - verbal und nonverbal - ist der Grundstock jeder menschlichen Beziehung. Beachtet man einige Grundregeln, funktioniert das Miteinander meist reibungslos. Im Beruf des Alltagsbetreuers ist es besonders wichtig, sich sowohl mit diesen Regeln als auch ihrer Missachtung gut auszukennen. Ein Gespräch aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten ist nicht immer einfach, aber erlernbar. Nur so kann man hinter das "Gesagte" schauen und Argumente auf Augenhöhe finden.
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Konfliktmanagement

(ab Sa., 17.2.2018, 9.30 Uhr)

Wo Menschen sich täglich begegnen, sich Arbeitsabläufe permanent verändern, die Anforderungen an den Einzelnen und die Teams zunehmen, da bleiben Spannungen, Unstimmigkeiten und Konflikte nicht aus. Ein konstruktiver Umgang mit ihnen trägt aber dazu bei, die Chancen auf Verbesserung kreativ und positiv für alle Beteiligten zu nutzen.
Fortbildung für zusätzliche Betreuungskräfte gemäß den Richtlinien nach §43b SGB XI.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Spiraldynamik im Training

(ab Sa., 3.3.2018, 10.00 Uhr)

Das universelle Ordnungsprinzip der Spirale beeinflusst die menschliche Haltung und Bewegung. Die Bipolarität, das Aufrichte- und Gewölbeprinzip sowie das Spiralprinzip bilden die Grundlage für Bewegungsökonomie, Strukturgesundheit und Spannungsgleichgewicht in unserem Körper. Im Gegensatz dazu stehen Fehlbelastungen, muskuläre Dysbalancen und Verletzungen.
In dem Tageslehrgang lernst Du die wichtigsten Grundlagen der Spiraldynamik und wie Du sie in Deinem Training für Dich und Deine Teilnehmer nutzen kannst.

freie Plätze Grundkurs Integrative Validation

(ab Di., 20.3.2018, 9.00 Uhr)

Die Betreuung und Begleitung von demenzerkrankten älteren Menschen gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Zunehmend gelingt es nicht mehr, mit diesen Menschen Kommunikation und Interaktion auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Hier stellt sich die Frage: Wie finden wir Zugang zu den Wirklichkeitswelten dieser Menschen?
Die "Integrative Validation" begegnet diesen Menschen, indem deren subjektive Gefühle und Antriebe wahrgenommen und angesprochen werden. Angst und Stress können dadurch vermindert, ein auf die Ressourcen und Bedürfnisse der Menschen mit Demenz bezogener Umgang kann entwickelt werden.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze "Snack man eenfach Plattdüütsch "

     (Bildungsurlaub)

(ab Mo., 26.3.2018, 9.00 Uhr)

Dieses Seminarangebot richtet sich an alle, die im Privatleben oder im Beruf
gerne auf Plattdeutsch mitreden möchten . Gut wäre, wenn schon gewisse
Vorkenntnisse vorhanden sind, die dann im Laufe der Woche ausgebaut und
vertieft werden.
Geeignet ist der Kurs sowohl für Teilnehmende, die Niederdeutsch für ihren
beruflichen Hintergrund lernen möchten, im Schul- und Erziehungswesen, in
Pflegeberufen, in der Geriatrie, im Umgang mit der Nachbarschaft, sowie auch
für den täglichen Einsatz als Türöffner im nordfriesischen Alltag.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags

9:00 –  17:30 Uhr

freitags

9:00 – 12:00 Uhr

Download

Unsere Arbeitsplandateien und Faltblätter stehen als sogenannte *.PDF-Dateien zum Download bereit. Diese können mit dem kostenlosen Programm Acrobat Reader der Firma Adobe gelesen werden.

Weiter zur Download Seite

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen