Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Fortbildung

Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Fortbildungen

Seite 1 von 2

Die berufsbegleitende Weiterbildung unter der Leitung von Dr. I. Bodenburg bezieht sich auf das pädagogische Handeln im Umgang mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und soll dabei unterstützen praxisbezogene vielfältige Pädagogik zu verwirklichen. Sie informiert in den sieben Modulen u.a. über Bedürfnisse von Kindern, Rolle und Aufgabenbereiche von Bezugspersonen, psychomotorische, soziale, sprachliche und kognitive Entwicklung, Bildungsbereiche, Tagesgestaltung, Begleitung der Sprachentwicklung sowie Beobachtungs- und Bildungsdokumentation.
Nach der Abgabe einer schriftlichen Ausarbeitung und erfolgreicher interner Abschlusspräsentation erhalten die Teilnehmer/Innen eine Bescheinigung, die die inhaltlichen Schwerpunkte der Weiterbildung und das gewählte Fachthema ausweist.
Diese Weiterbildung richtet sich an Tagespflegepersonen und Pädagogische Fachkräfte.
Beginn der Weiterbildung: März 2020 / Unterrichtszeiten: freitags 16.00 - 20.00 Uhr und samstags 09.00 - 16.00 Uhr, insgesamt 105 UE Präsenzunterricht
Infotermin: Do, 21.11.19 von 19:00 - 20:15 Uhr
(eingeschränktes Rücktrittsrecht!)

Mit "Ich kann kochen!" praktische Ernährungsbildung in Kitas und Schulen erfolgreich umsetzen. Kinder lieben es, die bunte Welt der Lebensmittel mit allen Sinnen zu entdecken. Ich kann kochen! unterstützt pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei, Kinder auf ihrer Entdeckungsreise zu begleiten: Die gemeinsame Initiative der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern all das mit an die Hand, was sie für die praktische Ernährungsbildung mit Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren benötigen. Das Dozententeam versorgt die Teilnehmer mit Praxisanregungen, relevantem Fachwissen, leckeren Rezepten und vielem mehr. Beim gemeinsamen Kochen erleben die angehenden GenussbotschafterInnen beispielhaft, wie sie mit Kita- und Grundschulkindern Lebensmittel mit allen Sinnen erkunden, zubereiten und genießen können. Außerdem gibt es viele Ideen für kleinere Aktivitäten wie das Butterschütteln oder eine Brotverkostung. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich. Die Lerninhalte orientieren sich an den Bildungs- und Lehrplänen der Bundesländer. Ganz wichtig: Spaß, Freude, Genuss und der Blick auf die konkrete Umsetzung mit den Kindern stehen dabei im Mittelpunkt!

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

fast ausgebucht Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in

(VHS Husum,ab Fr., 28.9.2018, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächspartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten.
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) in einem Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgestelltes Zertifikat.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

1. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Arbeitsfeld Ganztagsschule

Inhalt:
Überblick über die Qualifizierung

Was ist eine Ganztagsschule? / Kinderrealität in der Ganztagswelt (PPT)

Aufgabenbereiche und Aufträge an PM und Beteiligte im System

Spannungsfelder Jugendhilfe (SGB 8) und Schule (Schulgesetz) / Vormittag und Nachmittag / unterschiedliche Menschenbilder

Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Eltern

Führen eines päd. Tagebuches

Veranstaltungstage:

Fr., 06.09.2019 16:00 - 20:00 Uhr und Sa., 07.09.2019 9:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

Anmeldung möglich Heterogenität und Inklusion

(ab Fr., 13.9.2019, 16.00 Uhr)

Gruppen in Ganztagsschulen sind immer vielfältig - sprich heterogen - zusammengesetzt. Eine heterogene und inklusive Pädagogik speist sich aus der reflektierten und wertschätzenden Haltung gegenüber anderen Personen. Dies birgt in der Arbeit an der Ganztagsschule viele Herausforderungen: Wie können Sie lernen zwischen Person und Verhalten zu trennen und die Absicht hinter einem Verhalten zu erkennen? Wie können Sie bei den Kindern und Jugendlichen sein, Grenzen setzen und für sich selbst sorgen?

In diesem Modul lernen Sie, die Begriffe Inklusion, Integration und Heterogenität zu unterscheiden. Sie lernen, dass Inklusion nicht auf die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung allein abzielt, sondern dass allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden soll. Zudem reflektieren Sie die Gestaltung Ihres Ganztagsangebotes unter Berücksichtigung der eigenen Grenzen im Umgang mit heterogenen Gruppen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten Sie spezifische Handlungsmöglichkeiten, die inkludierend wirken. Zusätzlich werden Sie befähigt, andere Professionen in ihre Arbeit einzubeziehen und sich Unterstützung aus der Institution Schule sowie der Kommune oder dem Land zu organisieren.

Das Zusatzmodul Heterogenität & Inklusion baut systematisch auf dem von der Serviceagentur Ganztägig lernen Schleswig-Holstein entwickelten Zertifikatskurs Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ganztagsschulen auf. Daher ist dieses Modul nur für Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatskurses buchbar.

Freitag, 13.09.2019 von 16:00 - 20:00 Uhr und Samstag, 14.09.2019 von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr in der Volkshochschule Husum, Schobüller Str. 28-40, Husum.

freie Plätze Wenn die Eingewöhnung schwierig verläuft...

(VHS Husum,ab Mi., 18.9.2019, 9.00 Uhr)

...dann stehen Pädagogen vor einer großen Herausforderung. Zeitdruck und Trauergefühle der Eltern, die Reaktionen der Kinder, wie z.B. Klammern, langanhaltendes Weinen, können einen Eingewöhnungsprozeß erschweren. Was kann man tun, wenn es nicht besser wird?
In diesem Kurs erarbeiten die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der Dozentin wie man solche Verhaltensweisen trotz eines schwierigen Starts richtig einordnet und sensibel begleitet. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt wie man die Eltern in dieser Situation von Beginn an mit einbinden und einen sichereren Umgang in der Begleitung der Familien gewinnen kann.

2. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Gesprächsführung

Inhalt:
Menschenbild und Haltung

Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung, Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

Gelingensbedingungen für gute Gespräche versus Schwierigkeiten und Stolpersteine in Gesprächen

Gespräche mit Kindern und Erwachsenen (Umgang mit) Regeln I

Verbale versus Nonverbale Kommunikation

Feedbackregeln: Feedback geben und annehmen

Erfolgreiche Teamarbeit und Gruppendynamik (nach Bedarf)

Veranstaltungstage:

Fr., 27.09.2019 16:00 - 20:00 Uhr und Sa., 28.09.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

freie Plätze Expertenstandards

(ab Mo., 14.10.2019, 9.00 Uhr)

Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz mithilfe der neuen Expertenstandards. In dieser Fortbildung erfahren die Teilnehmenden, warum diese für ihre Einrichtung und ihre eigene Arbeit essenziell sind und wie sie im Berufsalltag umgesetzt werden können. Seminarmethoden: Reflexion, Fallbesprechung und Kleingruppenarbeit.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Ob Fehler im mündlichen Ausdruck korrigiert oder toleriert werden sollen, hängt von vielen Faktoren ab. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die im Spracherwerb natürlichen Stadien der Fehlerproduktion, die weder Kinder noch Erwachsene überspringen können. Diese Stadien lassen sich im Fremdsprachenunterricht (Deutsch als Zweit-/Fremdsprache) gut erkennen und werden genauer untersucht. Anhand kurzer Videosequenzen aus dem Klassenzimmer wird die Theorie überprüft. Zum Schluss können "mitgebrachte" Beispiele in Kleingruppen reflektiert werden

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Teamentwicklung

(ab Di., 15.10.2019, 9.00 Uhr)

Um in einem Team gut arbeiten zu können, ist eine Vertrauensbasis elementar und es liegt an allen Mitgliedern, wie gut ein Team läuft. Am besten fängt man bei sich selbst an.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Work-Life-Balance

(ab Mi., 16.10.2019, 9.00 Uhr)

Wenn es keine Balance im Leben gibt, fühlt man sich auch im Berufsalltag schnell verbrannt und ausgehaucht. Es gilt dagegenzusteuern. Hier lernt und übt man, wie dies gelingt.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Gewalt in der Pflege?

(ab Do., 17.10.2019, 9.00 Uhr)

Was ist Gewalt, welche Arten gibt es und wie kann man damit umgehen? Reflexion durch mitgebrachte Fallbeispiele.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Anmeldung möglich Basale Stimulation in der Pflege

(VHS Husum,ab Do., 17.10.2019, 9.30 Uhr)

Wo verbale Kommunikation an Grenzen stößt, bietet basale Stimulation die Möglichkeit, Menschen zu erreichen, die in ihrer Wahrnehmung massiv eingeschränkt sind. Erfahren Sie in diesem Kurs sehr praxisorientiert, wie Sie die Techniken der Stimulation in Ihren beruflichen Alltag integrieren können. Inhalte und Ziele:
- Hintergründe und Ziele der basalen Stimulation
- praktische Anwendungsmöglichkeiten (oral, vibratorisch und somatisch, taktil, auditiv und visuell) mit vielen praktischen Übungen
Bitte eine Isomatte/Decke und kleines Kissen mitbringen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Trauer

(ab Fr., 18.10.2019, 9.00 Uhr)

In der Fortbildung lernen Sie den Umgang mit Trauernden - seien es Angehörige, Betreute, Kollegen, oder Sie selbst. Sie erlangen Sicherheit und Hilfen im Umgang mit den Menschen und auch mit eigenen Befindlichkeiten und werden befähigt, sicher und behutsam mit dem Thema umzugehen. Sie lernen verschiedene Trauerkulturen der Einrichtungen sowie Ihre Grenzen und Stärken kennen, und Sie lernen diese positiv zu nutzen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

3. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Konfliktmanagement

Inhalt:
Definition: Konflikt

Unterscheidung Sachkonflikte, Beziehungs- und emotionale Konflikte. Unterscheidung zwischen intrapersonalen und interpersonalen Konflikten

Eisberg-Modell

Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) Vertiefung und Training

Konfliktprävention: Befähigung zur eigenständigen Lösung von Konflikten
Konfliktmoderation zwischen Kindern

(Umgang mit) Regeln II

Beschwerdemanagement (nach Bedarf)

Veranstaltungstage:

Fr., 18.10.2019 16:00 - 20:00 Uhr, und Sa., 19.10.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

freie Plätze Anforderungen für die DaF-Stufen A2 bis B2

(ab Sa., 19.10.2019, 10.00 Uhr)

Die Prüfungsanforderungen für Deutsch als Zweitsprache und den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen mit der Unterrichtspraxis in Einklang zu bringen ist das Ziel dieses Seminars. In der ersten Hälfte stehen die Niveaus A2 und B1, in der zweiten B1 und B2 im Fokus - jeweils mit der Fragestellung, welche produktiven Fertigkeiten der Lernenden und welche Aspekte in Grammatik und Lexik die Stufenpaare voneinander unterscheiden und folglich besondere Aufmerksamkeit bei der Prüfungsvorbereitung verdienen. Empfohlen für Lehrkräfte ohne Prüferlizenz.

freie Plätze Aktive Medienarbeit für Erzieherinnen und Erzieher

(VHS Husum,ab Mo., 28.10.2019, 10.00 Uhr)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kita, Jugendtreff oder Schulsozialarbeit erleben, dass Medien ein zunehmend wichtiges Thema sind. Häufig herrscht Unverständnis für die Mediennutzung der Jugendlichen: Es herrscht das Gefühl vor, dass Jugendliche durch die ständige Benutzung ihrer Smartphones die direkte Kommunikation vernachlässigen. Wer "seinen" Jugendlichen gern das kreative Potential von Handy, Video, Audio, Internet und Games nahebringen möchte, lernt in dieser Fortbildung, wie sich Medien gerade in der Jugend­ und Schulsozialarbeit cool und kreativ einsetzen lassen. Mit den Hochleistungscomputern aus der Hosentasche können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss an die Fortbildung zusammen mit den Jugendlichen den Umgang mit Medien aktiv gestalten und dabei auch über Fehlentwicklungen und Datensicherheit informieren.
Zertifikat: Nach Teilnahme an allen fünf Modulen stellen OKSH und VHS gemeinsam ein Zertifikat aus. Mehr Informationen: Medienerzieher.de

Themen: Teilnahmevoraussetzungen, Kursinhalte, Prüfung, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, Zertifikat, Beratungsgespräch zur Anmeldung und vieles mehr. Informieren Sie sich bitte vorab schon auf unserer Homepage (Beruf). Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Anmeldung bitten wir dennoch, damit wir besser planen können.

Anmeldung möglich Demenz ist nicht gleich Alzheimer

(VHS Husum,ab Fr., 8.11.2019, 9.30 Uhr)

Die Verallgemeinerung und Interpretation von Alzheimer und Demenz sorgen für Hilflosigkeit und Unsicherheit. Dieser Kurs beschäftigt sich mit den Fragen, mit welcher Form der Erkrankung Alltagsbetreuer bei Ihrer Arbeit zu tun haben, welche "Hilfsmittel" ihnen zur Verfügung stehen, um einen wertschätzenden Umgang mit Menschen mit verschiedenen Demenzerkrankungen zu ermöglichen. Dabei helfen viele Beispiele aus der Praxis.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Burnout-Prävention für Lehrkräfte

(ab Sa., 9.11.2019, 9.00 Uhr)

Eine Fortbildung für Berufseinsteiger und Fortgeschrittene: Auch wenn das Thema "Burnout" in weiter Ferne scheint, ist es für Lehrkräfte ratsam, sich Strategien anzueignen, mit denen eine permanente Überlastungssituation verhindert werden kann. Dieses Seminar zeigt Wege auf, wie der Grad der eigenen Gefährdung erkannt und eingeschätzt werden kann. Es werden Strategien vermittelt, wie Resilienzen gefördert werden und ein Selbstschutz aufgebaut wird. Darüber hinaus setzen sich die Teilnehmenden mit dem Thema "Rollenvielfalt" und den damit verbundenen Herausforderungen sowie mit Entspannungsübungen, die bequem in den Alltag eingebaut werden können, auseinander. Es werden auch Fallballspiele aus der Gruppe exemplarisch analysiert und bearbeitet.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Beschäftigung von Männern mit Handicap

(VHS Husum,ab Sa., 9.11.2019, 9.30 Uhr)

Männer mit einem Handicap zu beschäftigen erfordert nicht nur viel Feingefühl, sondern auch ein gutes Handling und Wissen über Werkzeuge, Werkstoffe, Männerberufe, Sport, Autos und vieles mehr. In dem Praxisteil dieses Workshops wird Beschäftigung mit Materialien wie Holz, Metall und Stoff gebaut und gewerkelt: Twiddle Muffs, Tastwände u. v. m.
In der Kursgebühr sind 6,00 € Materialkosten enthalten.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Infotermin: Frühpädagogik

(ab Do., 21.11.2019, 19.00 Uhr)

Infotermin zur Weiterbildung Frühpädagogik
Die berufsbegleitende Weiterbildung unter der Leitung von Dr. I. Bodenburg bezieht sich auf das pädagogische Handeln im Umgang mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und soll dabei unterstützen praxisbezogene vielfältige Pädagogik zu verwirklichen. Sie informiert in den sieben Modulen u.a. über Bedürfnisse von Kindern, Rolle und Aufgabenbereiche von Bezugspersonen, psychomotorische, soziale, sprachliche und kognitive Entwicklung, Bildungsbereiche, Tagesgestaltung, Begleitung der Sprachentwicklung sowie Beobachtungs- und Bildungsdokumentation.
Nach der Abgabe einer schriftlichen Ausarbeitung und erfolgreicher interner Abschlusspräsentation erhalten die Teilnehmer/Innen eine Teilnahmebescheinigung, die die inhaltlichen Schwerpunkte der Weiterbildung und das gewählte Fachthema ausweist.
Diese Weiterbildung richtet sich an Tagespflegepersonen und Pädagogische Fachkräfte.
Beginn der Weiterbildung: März 2020 / Unterrichtszeiten: freitags 16.00 - 20.00 Uhr und samstags 09.00 - 16.00 Uhr, insgesamt 105 UE Präsenzunterricht
(eingeschränktes Rücktrittsrecht!)

freie Plätze Psychomotorische Bewegungsangebote mit dem Rollator

(VHS Husum,ab Fr., 29.11.2019, 9.30 Uhr)

Rollator fit, Mobilität im Sitzen spielerisch erhalten und fördern - eingebunden in die Expertenstandards.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

An diesem Abend erhalten Auskunft über den Lehrgang zur/zum Alltagsbetreuer nach §43b SGB XI:
Teilnahmevoraussetzungen, Kursinhalte, Praktika, , Prüfung, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, Aussicht auf Arbeit, Fortbildungen, usw. Informieren Sie sich bitte vorab schon auf unserer Homepage (Gesundheit/Weiterbildung).
Die Veranstaltung ist kostenlos, um eine Anmeldung bitten wir dennoch, damit wir besser planen können.

Ob Fehler im mündlichen Ausdruck korrigiert oder toleriert werden sollen, hängt von vielen Faktoren ab. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die im Spracherwerb natürlichen Stadien der Fehlerproduktion, die weder Kinder noch Erwachsene überspringen können. Diese Stadien lassen sich im Fremdsprachenunterricht (Deutsch als Zweit-/Fremdsprache) gut erkennen und werden genauer untersucht. Anhand kurzer Videosequenzen aus dem Klassenzimmer wird die Theorie überprüft. Zum Schluss können "mitgebrachte" Beispiele in Kleingruppen reflektiert werden

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in

(VHS Husum,ab Fr., 10.1.2020, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächspartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten.
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) in einem Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgestelltes Zertifikat.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Elterngespräche, Kollegengespräche, Schülergespräche: Lehrkräfte sind täglich mit potenziellen Konfliktsituationen konfrontiert. Wie aber erkenne ich den Konflikt, wo liegen seine Ursachen und welche Folgen könnte der Konflikt haben? Die Teilnehmenden lernen in dieser Fortbildung anhand von eigenen Fallbeispielen, ihre Wahrnehmung zur Vermeidung der Eskalation zu schärfen und bekommen Lösungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Situationen an die Hand. Gemeinsam werden Wege entwickelt, wie Konfliktgespräche zielgerichtet geplant und durchgeführt werden können.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Dieser Lehrgang eignet sich optimal für Menschen, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathiefähigkeit, hohe Belastbarkeit verfügen und sich gerne mit Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen beschäftigen wollen. Zu den Aufgaben einer Betreuungskraft gemäß § 43b SGB XI gehören die Begleitung und Aktivierung der Pflegebedürftigen z.B. beim Malen, Basteln, Kochen Backen, Spazierengehen.
Der Lehrgang findet berufsbegleitend statt und schließt mit einem Zertifikat ab. Weitere Informationen: www.vhs-husum.de
Am Infoabend erhalten Sie Auskunft zu: Teilnahmevoraussetzungen (Orientierungspraktikum, persönliche Eignung), Kursinhalten, Praktika, Prüfungen, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, Aussicht auf Arbeit, Fortbildungen, usw. Für eine bessere Planung bitten wir Sie um eine unverbindliche Anmeldung: 04841 83590 oder mail@vhs-husum.de
Infoabend: Fr, 13.12.2019, 18:00 Uhr, Raum A27
Der Lehrgang wird nur dann gestartet, wenn die Mindestteilnehmerzahl bis 31.12.2019 erreicht ist.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Anforderungen für die DaF-Stufen A2 bis B2

(ab Fr., 7.2.2020, 14.00 Uhr)

Die Prüfungsanforderungen für Deutsch als Zweitsprache und den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen mit der Unterrichtspraxis in Einklang zu bringen ist das Ziel dieses Seminars. In der ersten Hälfte stehen die Niveaus A2 und B1, in der zweiten B1 und B2 im Fokus - jeweils mit der Fragestellung, welche produktiven Fertigkeiten der Lernenden und welche Aspekte in Grammatik und Lexik die Stufenpaare voneinander unterscheiden und folglich besondere Aufmerksamkeit bei der Prüfungsvorbereitung verdienen. Empfohlen für Lehrkräfte ohne Prüferlizenz.

freie Plätze Vernetzungstreffen Rechenschwäche

(ab Mo., 10.2.2020, 19.00 Uhr)

Die Volkshochschule Husum lädt ein zum Vernetzungstreffen Rechenschwäche:

Lehrkräfte, Psychologen und Lerntherapeuten treffen sich am Montag, 28. Januar, zum Informationsaustausch über Rechenschwäche. Für alle Beteiligten kommen immer wieder dieselben Fragen auf, über die in der VHS gesprochen und diskutiert werden soll:

Wie geht welche Institution mit Kindern um, wenn eine Rechenschwäche vermutet wird? Welche Verfahren können bei der Diagnose angewandt werden? Wer führt sie durch?
Wie sehen mögliche Förderkonzepte aus und welche Probleme gibt es bei der Umsetzung?
Wie kann für betroffene Schülerinnen und Schüler ein sinnvoller Nachteilsausgleich ermöglicht werden?
Wie kann schulische und außerschulische Förderung helfen (Möglichkeiten und Erwartungen)?
Wie kann pädagogisch auf rechenschwache Kinder eingegangen werden?

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugendtreff oder Schulsozialarbeit erleben, dass Medien ein zunehmend wichtiges Thema sind. Die direkte Kommunikation scheint durch die ständige Benutzung der Smartphones bei Jugendlichen einen geringeren Stellenwert zu haben. Wer "seinen" Jugendlichen gern das kreative Potential von Handy, Video, Audio, Internet und Games nahebringen möchte, lernt in dieser Fortbildung, wie sich Medien gerade in der Jugend­ und Schulsozialarbeit cool und kreativ einsetzen lassen. Mit den Hochleistungscomputern aus der Hosentasche können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Anschluss an die Fortbildung zusammen mit den Jugendlichen den Umgang mit Medien aktiv gestalten und dabei auch über Fehlentwicklungen und Datensicherheit informieren. Das Angebot ist eine Initiative des Offenen Kanals SH und des Landesverbands der Volkshochschulen SH e.V.
Zertifikat: Nach Teilnahme an allen fünf Modulen stellen OKSH und VHS gemeinsam ein Zertifikat aus. Mehr Informationen: Medienerzieher.de.
Kurszeit: 10 bis 17 Uhr.
Am Donnerstag, 19.03., kein Unterricht, dafür am Dienstag, 17.03., oder Mittwoch, 18.03. beim Offenen Kanal in Kiel zum Thema "Games".

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Wenn Kinder achtlos, teilweise aggressiv miteinander und auch mit Spielmaterialien umgehen, Konflikte an der Tagesordnung sind, dann ist ein "normaler" Kitaalltag kaum möglich. Zu viele auffällige Kinder machen eine von sich profitierende, soziale Gruppendynamik fast unmöglich und bringen ErzieherInnen an ihre Grenzen. Wie können sie in der Praxis damit umgehen? Wie kommt wieder Ruhe in den Gruppenalltag, wie integriert man diese Kinder? Ein vielfältiger Methodenkatalog für den Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern wird gemeinsam erarbeitet sowie der Transfer in den Praxisalltag geschaffen.

freie Plätze KiTa in Bewegung

(VHS Husum,ab Fr., 13.3.2020, 9.00 Uhr)

Um die allgemeine Bewegungs- und Spielentwicklung bei Kindern in den ersten Lebensjahren, ergänzen und vertiefen des vorhandenen Wissens.
Aufbauend setzen wir uns mit geeigneten Bewegungsangeboten auseinander, die einen wichtigen Part in der Begleitung zur Schulreife sowie dem Lernen in den ersten Schuljahren bieten, zudem die Grundlagen für komplexere Angebote wie Turnen, Tanz & Mannschaftssportarten bilden.
Ergänzend werfen wir einen Blick auf verschiedene Möglichkeiten, Bewegungsangebote zu generieren, welche Kinder mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen integrieren, um den Gedanken der Inklusion ganzheitlich leben zu können.
Dieser Tag beinhaltet Möglichkeiten, Bewegung in den Alltag eines Gruppenraumes zu integrieren, eine Turnhalle ist nicht erforderlich.
Das Ziel besteht darin eigene Bewegungsangebote situativ anzupassen, zu reflektieren und weiter zu entwickeln.
Bitte mitbringen: Bewegungsfreundliche Kleidung, rutschfeste Socken , Barfuss oder Gymnastikschuhe

freie Plätze Expertenstandards

(ab Mo., 30.3.2020, 9.00 Uhr)

Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz mithilfe der neuen Expertenstandards. In dieser Fortbildung erfahren die Teilnehmenden, warum diese für ihre Einrichtung und ihre eigene Arbeit essenziell sind und wie sie im Berufsalltag umgesetzt werden können. Seminarmethoden: Reflexion, Fallbesprechung und Kleingruppenarbeit.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Teamentwicklung

(ab Di., 31.3.2020, 9.00 Uhr)

Um in einem Team gut arbeiten zu können, ist eine Vertrauensbasis elementar und es liegt an allen Mitgliedern, wie gut ein Team läuft. Am besten fängt man bei sich selbst an.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Grundkurs Integrative Validation

(ab Mi., 1.4.2020, 9.00 Uhr)

Die Betreuung und Begleitung von demenzerkrankten älteren Menschen gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in Kranken- und Pflegeeinrichtungen. Zunehmend gelingt es nicht mehr, mit diesen Menschen Kommunikation und Interaktion auf der uns vertrauten Inhaltsebene zu gestalten. Hier stellt sich die Frage: Wie finden wir Zugang zu den Wirklichkeitswelten dieser Menschen?
Die "Integrative Validation" begegnet diesen Menschen, indem deren subjektive Gefühle und Antriebe wahrgenommen und angesprochen werden. Angst und Stress können dadurch vermindert, ein auf die Ressourcen und Bedürfnisse der Menschen mit Demenz bezogener Umgang kann entwickelt werden.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Work-Life-Balance

(ab Mi., 1.4.2020, 9.00 Uhr)

Wenn es keine Balance im Leben gibt, fühlt man sich auch im Berufsalltag schnell verbrannt und ausgehaucht. Es gilt dagegenzusteuern. Hier lernt und übt man, wie dies gelingt.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Gewalt in der Pflege?

(ab Do., 2.4.2020, 9.00 Uhr)

Was ist Gewalt, welche Arten gibt es und wie kann man damit umgehen? Reflexion durch mitgebrachte Fallbeispiele.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Trauer

(ab Fr., 3.4.2020, 9.00 Uhr)

In der Fortbildung lernen Sie den Umgang mit Trauernden - seien es Angehörige, Betreute, Kollegen, oder Sie selbst. Sie erlangen Sicherheit und Hilfen im Umgang mit den Menschen und auch mit eigenen Befindlichkeiten und werden befähigt, sicher und behutsam mit dem Thema umzugehen. Sie lernen verschiedene Trauerkulturen der Einrichtungen sowie Ihre Grenzen und Stärken kennen, und Sie lernen diese positiv zu nutzen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Bewegung und Tanz im Sitzen

(VHS Husum,ab Sa., 18.4.2020, 9.30 Uhr)

Immer dasselbe bei der Sitzgymnastik? Neue Bewegungsideen zu altbekannter Musik für BewohnerInnen in Altenheimen. Garniert wird das Ganze mit Übungen zur/in Balance und zur Vermeidung von Stürzen sowie dem Aufstehen nach einem Sturz. Die Teilnehmer werden angeleitet, auch eigene Bewegungsideen zu entwickeln, diese zu erproben und umzusetzen. Ebenso gibt es Zeit für kollegialen Ausstausch untereinander.
Bitte Sportkleidung, dicken Socken oder weiche Hausschuhe mitbringen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Seite 1 von 2



Unsere Programmbereiche


Veranstaltungskalender

August 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
5 67891011
12 13 14 15 16 1718
19 20 21 22 23 2425
26 27 28 29 30 31 
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags

9:00 –  17:30 Uhr

freitags

9:00 – 12:00 Uhr

Download

Unsere Arbeitsplandateien und Faltblätter stehen als sogenannte *.PDF-Dateien zum Download bereit. Diese können mit dem kostenlosen Programm Acrobat Reader der Firma Adobe gelesen werden.

Weiter zur Download Seite

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen