Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Fortbildung

Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Fortbildungen

Seite 1 von 1

fast ausgebucht Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in

(VHS Husum,ab Fr., 28.9.2018, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächspartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten.
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) in einem Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgestelltes Zertifikat.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

1. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Arbeitsfeld Ganztagsschule

Inhalt:
Überblick über die Qualifizierung

Was ist eine Ganztagsschule? / Kinderrealität in der Ganztagswelt (PPT)

Aufgabenbereiche und Aufträge an PM und Beteiligte im System

Spannungsfelder Jugendhilfe (SGB 8) und Schule (Schulgesetz) / Vormittag und Nachmittag / unterschiedliche Menschenbilder

Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Eltern

Führen eines päd. Tagebuches

Veranstaltungstage:

Fr., 06.09.2019 16:00 - 20:00 Uhr und Sa., 07.09.2019 9:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

freie Plätze Heterogenität und Inklusion

(ab Fr., 13.9.2019, 16.00 Uhr)

Gruppen in Ganztagsschulen sind immer vielfältig - sprich heterogen - zusammengesetzt. Eine heterogene und inklusive Pädagogik speist sich aus der reflektierten und wertschätzenden Haltung gegenüber anderen Personen. Dies birgt in der Arbeit an der Ganztagsschule viele Herausforderungen: Wie können Sie lernen zwischen Person und Verhalten zu trennen und die Absicht hinter einem Verhalten zu erkennen? Wie können Sie bei den Kindern und Jugendlichen sein, Grenzen setzen und für sich selbst sorgen?

In diesem Modul lernen Sie, die Begriffe Inklusion, Integration und Heterogenität zu unterscheiden. Sie lernen, dass Inklusion nicht auf die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung allein abzielt, sondern dass allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden soll. Zudem reflektieren Sie die Gestaltung Ihres Ganztagsangebotes unter Berücksichtigung der eigenen Grenzen im Umgang mit heterogenen Gruppen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten Sie spezifische Handlungsmöglichkeiten, die inkludierend wirken. Zusätzlich werden Sie befähigt, andere Professionen in ihre Arbeit einzubeziehen und sich Unterstützung aus der Institution Schule sowie der Kommune oder dem Land zu organisieren.

Das Zusatzmodul Heterogenität & Inklusion baut systematisch auf dem von der Serviceagentur Ganztägig lernen Schleswig-Holstein entwickelten Zertifikatskurs Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ganztagsschulen auf. Daher ist dieses Modul nur für Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatskurses buchbar.

Freitag, 13.09.2019 von 16:00 - 20:00 Uhr und Samstag, 14.09.2019 von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr in der Volkshochschule Husum, Schobüller Str. 28-40, Husum.

freie Plätze Wenn die Eingewöhnung schwierig verläuft...

(VHS Husum,ab Mi., 18.9.2019, 9.00 Uhr)

...dann stehen Pädagogen vor einer großen Herausforderung. Zeitdruck und Trauergefühle der Eltern, die Reaktionen der Kinder, wie z.B. Klammern, langanhaltendes Weinen, können einen Eingewöhnungsprozeß erschweren. Was kann man tun, wenn es nicht besser wird?
In diesem Kurs erarbeiten die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der Dozentin wie man solche Verhaltensweisen trotz eines schwierigen Starts richtig einordnet und sensibel begleitet. Zudem werden Möglichkeiten aufgezeigt wie man die Eltern in dieser Situation von Beginn an mit einbinden und einen sichereren Umgang in der Begleitung der Familien gewinnen kann.

2. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Gesprächsführung

Inhalt:
Menschenbild und Haltung

Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung, Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

Gelingensbedingungen für gute Gespräche versus Schwierigkeiten und Stolpersteine in Gesprächen

Gespräche mit Kindern und Erwachsenen (Umgang mit) Regeln I

Verbale versus Nonverbale Kommunikation

Feedbackregeln: Feedback geben und annehmen

Erfolgreiche Teamarbeit und Gruppendynamik (nach Bedarf)

Veranstaltungstage:

Fr., 27.09.2019 16:00 - 20:00 Uhr und Sa., 28.09.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

3. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Konfliktmanagement

Inhalt:
Definition: Konflikt

Unterscheidung Sachkonflikte, Beziehungs- und emotionale Konflikte. Unterscheidung zwischen intrapersonalen und interpersonalen Konflikten

Eisberg-Modell

Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) Vertiefung und Training

Konfliktprävention: Befähigung zur eigenständigen Lösung von Konflikten
Konfliktmoderation zwischen Kindern

(Umgang mit) Regeln II

Beschwerdemanagement (nach Bedarf)

Veranstaltungstage:

Fr., 18.10.2019 16:00 - 20:00 Uhr, und Sa., 19.10.2019 9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

freie Plätze Infotermin: Frühpädagogik

(ab Do., 21.11.2019, 19.00 Uhr)

Infotermin zur Weiterbildung Frühpädagogik
Die berufsbegleitende Weiterbildung unter der Leitung von Dr. I. Bodenburg bezieht sich auf das pädagogische Handeln im Umgang mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und soll dabei unterstützen praxisbezogene vielfältige Pädagogik zu verwirklichen. Sie informiert in den sieben Modulen u.a. über Bedürfnisse von Kindern, Rolle und Aufgabenbereiche von Bezugspersonen, psychomotorische, soziale, sprachliche und kognitive Entwicklung, Bildungsbereiche, Tagesgestaltung, Begleitung der Sprachentwicklung sowie Beobachtungs- und Bildungsdokumentation.
Nach der Abgabe einer schriftlichen Ausarbeitung und erfolgreicher interner Abschlusspräsentation erhalten die Teilnehmer/Innen eine Teilnahmebescheinigung, die die inhaltlichen Schwerpunkte der Weiterbildung und das gewählte Fachthema ausweist.
Diese Weiterbildung richtet sich an Tagespflegepersonen und Pädagogische Fachkräfte.
Beginn der Weiterbildung: März 2020 / Unterrichtszeiten: freitags 16.00 - 20.00 Uhr und samstags 09.00 - 16.00 Uhr, insgesamt 105 UE Präsenzunterricht
(eingeschränktes Rücktrittsrecht!)

freie Plätze Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in

(VHS Husum,ab Fr., 10.1.2020, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächspartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten.
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) in einem Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgestelltes Zertifikat.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Dieser Lehrgang eignet sich optimal für Menschen, die über eine hohe soziale Kompetenz, Empathiefähigkeit, hohe Belastbarkeit verfügen und sich gerne mit Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, psychischen Erkrankungen, geistigen Behinderungen oder körperlichen Beeinträchtigungen beschäftigen wollen. Zu den Aufgaben einer Betreuungskraft gemäß § 43b SGB XI gehören die Begleitung und Aktivierung der Pflegebedürftigen z.B. beim Malen, Basteln, Kochen Backen, Spazierengehen.
Der Lehrgang findet berufsbegleitend statt und schließt mit einem Zertifikat ab. Weitere Informationen: www.vhs-husum.de
Am Infoabend erhalten Sie Auskunft zu: Teilnahmevoraussetzungen (Orientierungspraktikum, persönliche Eignung), Kursinhalten, Praktika, Prüfungen, Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten, Aussicht auf Arbeit, Fortbildungen, usw. Für eine bessere Planung bitten wir Sie um eine unverbindliche Anmeldung: 04841 83590 oder mail@vhs-husum.de
Infoabend: Fr, 13.12.2019, 18:00 Uhr, Raum A27
Der Lehrgang wird nur dann gestartet, wenn die Mindestteilnehmerzahl bis 31.12.2019 erreicht ist.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Seite 1 von 1



Unsere Programmbereiche


Veranstaltungskalender

Juni 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
34 56789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags

9:00 –  17:30 Uhr

freitags

9:00 – 12:00 Uhr

Download

Unsere Arbeitsplandateien und Faltblätter stehen als sogenannte *.PDF-Dateien zum Download bereit. Diese können mit dem kostenlosen Programm Acrobat Reader der Firma Adobe gelesen werden.

Weiter zur Download Seite

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen