Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Pädagogische Fachkräfte

Kursangebote >> Kursbereiche >> Arbeit und Beruf >> Pädagogik / Psychologie

Seite 1 von 1

In diesem Kurs befassen wir uns theoretisch und praktisch mit dem professionellen Umgang bei aggressivem und respektlosem Verhalten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Anhand eigener Fallbeispielen werden wir gemeinsam Lösungswege für Krisen und langfristige Maßnahmen in der Konfliktbewältigung entwickeln. Dabei berücksichtigen wir sowohl theoretische Grundlagen und systemische Komponenten als auch persönliche Ressourcen, die bei der aktiven Bewältigung von besonderen Situationen hilfreich sein können um dann gelassener und sicherer im eigenen Handeln zu werden.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in

     (Bildungsurlaub)

(VHS Husum,ab Fr., 22.10.2021, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächspartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten.
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) in einem Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) ausgestelltes Zertifikat.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Anmeldung möglich Autismus: Umgang mit herausforderndem Verhalten

(VHS Husum,ab Fr., 22.10.2021, 16.00 Uhr)

Warum zeigen Kinder im Autismus Spektrum verschiedene Verhaltensweisen, die uns im täglichen Umgang mit ihnen durchaus auch herausfordern können? Wie können Fachkräfte darauf reagieren und bestenfalls herausforderndes Verhalten schon im Vorfeld minimieren?
Zunächst lernen die Teilnehmenden verschiedene Erklärungsansätze für herausfordernde Verhaltensweisen bei autistischen Kindern kennen. Mithilfe dieser Ansätze wird gemeinsam ein Pool geeigneter Möglichkeiten zur Vorbeugung sowie zur Intervention erstellt.

Diese Weiterbildung richtet sich an Pädagogische Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit der Arbeit mit Menschen mit Autismus besitzen oder das Grundlagenseminar besucht haben.

Erwachsenenbildung unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von dem, was und wie wir in der Schule gelernt haben und was und wie dort gelehrt wurde. Erwachsene lernen anders und bringen bereits viel an Wissen und Erfahrungen mit. Lernen und Lernen im Kontext der Volkshochschulen hat wiederum seine Besonderheiten. Als zukünftiger bzw. neuer Kursleiter bekommen Sie hier Impulse für Ihre Tätigkeit an der Volkshochschule und erfahren, was es dabei zu berücksichtigen gilt.

Das Seminar vermittelt Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns und in die Lernpsychologie. Wir finden Antworten auf die Frage, welche Konsequenzen sich daraus für das Lernen Erwachsener an Volkshochschulen ergeben damit Teilnehmer erreicht werden und erfolgreiches Lernen gelingt. Von verschiedenen Lerntypen über unterschiedliches Lernverhalten bis hin zur Rolle des Kursleiters und motivationsfördernder Unterrichtsgestaltung erwerben Sie hier das Basiswissen für Ihre Kursleitertätigkeit.
Inhalte:
- Was ist Lernen und was ist besonders am Lernen Erwachsener?
- Lerntypen und ihre Bedeutung für die Kursgestaltung.
- Was begünstigt Lernprozesse?
- Rolle des Kursleiters: Was bringe ich mit und wie setze ich es zieldienlich ein?
Methoden:
Impulsvorträge, Kleingruppenarbeit, Selbstanalyse, Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Flensburg statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

Die Arbeitswelt wird zunehmend international, Auslandsprojekte und internationale Kontakte gehören zum Arbeitsalltag. Durch Zuwanderung / Fachkräfteanwerbung entstehen zunehmend multikulturelle Teams. Aber auch Schulen, Kindergärten und Nachbarschaften werden immer multikultureller und stellen dadurch auch neue Anforderungen an das Miteinander.
Überall, wo Menschen aufeinandertreffen, treffen auch unterschiedliche Interessen aufeinander, die zu Konflikten führen können. Sind die Herkünfte der Menschen sehr verschieden, besteht zudem innerhalb der jeweiligen Situation die Gefahr von Missverständnissen, die einen Konflikt auslösen oder befeuern können. Aber auch stereotypes Denken oder Vorurteile können eine meist unterschwellig wirkende, unbewusste Rolle spielen, die das Miteinander erschweren kann.

Was ist eigentlich ein interkultureller Konflikt? Was ist überhaupt "Kultur"? Welche Rolle spielt kulturelle Diversität in Konflikten, hat Interkulturalität überhaupt einen Einfluss auf Konflikte? Was unterscheidet einen interkulturellen Konflikt von einem Konflikt ohne interkulturellen Zusammenhang und wie können Lösungswege für solche Konflikte aussehen?

Ziel der Fortbildung ist es, eine Grundlage und ein bisschen Handwerkszeug für ein gelingendes, vielfältiges Miteinander zu vermitteln.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Kinder, Krisen, Katastrophen

(ab Sa., 27.11.2021, 9.00 Uhr)

Austausch über die pädagogischen, praktischen, psychischen und organisatorischen Veränderungen und Notwendigkeiten durch Corona

Die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen im Bereich der Ganztagsschule sollen reflektiert werden: welche Maßnahmen ergeben sich im kommenden Schuljahr für das Kollegium und Kinder?
Es soll überwiegend um Entwicklungs(rück)stände und pädagogische Maßnahmen gehen, aber auch organisatorische Bedingungen und Kinderschutzaspekte werden erörtert.

Die Themen und aktuellen Fallbeispiele der TN stehen im Fokus.

Für Mitarbeiter in offenen Ganztagsschulen.

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum


In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über grundlegende Handlungsmöglichkeiten im Gruppenprozess. Auf der Grundlage der Themenzentrierten Interaktion erfahren Sie, wie Sie Gruppen zu einem lebendigen Miteinander anleiten können. Des Weiteren bekommen Sie einen Einblick, wie Sie verschiedene Leitungsstile individuell und passgenau einsetzen können. Sie gewinnen neue Ideen und Erfahrungen, mit denen Sie Ihre Leitungskompetenzen beleben und bereichern können.

Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

Klar und authentisch kommunizieren zu können, ist eine Schlüsselqualifikation für Ihren persönlichen Erfolg. Für Kursleitende ist Kommunikationskompetenz von entscheidender Bedeutung. In diesem praxisorientierten Seminar beschäftigen wir uns mit Kommunikation, deren Wirkung sowie mit vielen Inhalten, durch die Sie Ihren persönlichen Handlungsspielraum vergrößern können.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Schleswig statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

1. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Arbeitsfeld Ganztagsschule

Inhalt:
Überblick über die Qualifizierung

Was ist eine Ganztagsschule? / Kinderrealität in der Ganztagswelt (PPT)

Aufgabenbereiche und Aufträge an PM und Beteiligte im System

Spannungsfelder Jugendhilfe (SGB 8) und Schule (Schulgesetz) / Vormittag und Nachmittag / unterschiedliche Menschenbilder

Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern, Jugendlichen und Eltern

Führen eines päd. Tagebuches


Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

In diesem Kurs werden die Grundlagen zum Umgang mit Stress, das Erkennen der persönlichen Gefährdungsanzeichen sowie das Bewusstmachen der eigenen Stärken und Resilienzen gemeinsam erarbeitet. Die Teilnehmenden erhalten Tipps zur Umsetzung im Alltag sowie anhand kreativer Übungen Förderungsmöglichkeiten der eigenen Resilienz.

Dieser Kurs richtet sich an Erzieher*innen sowie Pädagogische Mitarbeiter*innen und Interessierte.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Die Arbeitswelt wird zunehmend international, Auslandsprojekte und internationale Kontakte gehören zum Arbeitsalltag. Durch Zuwanderung / Fachkräfteanwerbung entstehen zunehmend multikulturelle Teams. Aber auch Schulen, Kindergärten und Nachbarschaften werden immer multikultureller und stellen dadurch auch neue Anforderungen an das Miteinander.
Überall, wo Menschen aufeinandertreffen, treffen auch unterschiedliche Interessen aufeinander, die zu Konflikten führen können. Sind die Herkünfte der Menschen sehr verschieden, besteht zudem innerhalb der jeweiligen Situation die Gefahr von Missverständnissen, die einen Konflikt auslösen oder befeuern können. Aber auch stereotypes Denken oder Vorurteile können eine meist unterschwellig wirkende, unbewusste Rolle spielen, die das Miteinander erschweren kann.

Was ist eigentlich ein interkultureller Konflikt? Was ist überhaupt "Kultur"? Welche Rolle spielt kulturelle Diversität in Konflikten, hat Interkulturalität überhaupt einen Einfluss auf Konflikte? Was unterscheidet einen interkulturellen Konflikt von einem Konflikt ohne interkulturellen Zusammenhang und wie können Lösungswege für solche Konflikte aussehen?

Ziel der Fortbildung ist es, eine Grundlage und ein bisschen Handwerkszeug für ein gelingendes, vielfältiges Miteinander zu vermitteln.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

2. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Gesprächsführung

Inhalt:
Menschenbild und Haltung

Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung, Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

Gelingensbedingungen für gute Gespräche versus Schwierigkeiten und Stolpersteine in Gesprächen

Gespräche mit Kindern und Erwachsenen (Umgang mit) Regeln I

Verbale versus Nonverbale Kommunikation

Feedbackregeln: Feedback geben und annehmen

Erfolgreiche Teamarbeit und Gruppendynamik (nach Bedarf)



Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

Konflikte im Unterricht sind normal. Zum Handwerkszeug jeder Kursleitung gehört es, mit ihnen professionell umgehen zu können. Eine Störung kann hervorgerufen werden durch schwierige Teilnehmer, Organisationsdefizite der VHS oder auch durch eigenes Verhalten. Unterrichtsabläufe und Lernziele können durch sie gefährdet werden.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Flensburg statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

freie Plätze Weiterbildung Fachkraft für Frühpädagogik

(ab Fr., 4.3.2022, 16.00 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung bezieht sich auf das pädagogische Handeln im Umgang mit Kindern von 0 bis 3 Jahren und soll dabei unterstützen, praxisbezogene vielfältige Pädagogik zu verwirklichen. Sie informiert in den neun Modulen u.a. über Bedürfnisse von Kindern, Rolle und Aufgabenbereiche von Bezugspersonen, psychomotorische, soziale, sprachliche und kognitive Entwicklung, Bildungsbereiche, Tagesgestaltung, Begleitung der Sprachentwicklung sowie Beobachtungs- und Bildungsdokumentation. Die Weiterbildung schließt mit einem Kolloquium ab.
Zeitraum März 2022 bis Dezember 2022
Unterrichtszeiten: Freitag von 16.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 09.00 bis 16.00 Uhr
120 UStd. inkl. Selbstlernphase

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

3. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Kommunikation und Konfliktmanagement

Inhalt:
Definition: Konflikt

Unterscheidung Sachkonflikte, Beziehungs- und emotionale Konflikte. Unterscheidung zwischen intrapersonalen und interpersonalen Konflikten

Eisberg-Modell

Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) Vertiefung und Training

Konfliktprävention: Befähigung zur eigenständigen Lösung von Konflikten
Konfliktmoderation zwischen Kindern

(Umgang mit) Regeln II

Beschwerdemanagement (nach Bedarf)


Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

freie Plätze Grundlagenseminar: Autismus

(VHS Husum,ab Fr., 18.3.2022, 16.00 Uhr)

Zum Thema Autismus gibt es viele Begrifflichkeiten, wie z:B. Frühkindlicher Autismus, Asperger Autismus, Hochfunktionaler Autismus, Atypischer Autismus oder auch Autismus-Spektrum-Störung. Was verbirgt sich dahinter? Wo liegen Gemeinsamkeiten und wo die Unterschiede?
Wie erleben Kinder / Menschen mit Autismus ihre Umwelt und was bedeutet das für uns im Umgang mit ihnen?
Neben grundlegenden Kenntnissen zu den verschiedenen Formen im Autismus Spektrum gibt dieses Seminar einen ersten Einblick in die Besonderheiten der Wahrnehmung, der sozialen Interaktion sowie der Kommunikation von Menschen / Kindern im Autismus Spektrum. Ausgehend von diesem Verständnis werden gemeinsam Herangehensweisen im Umgang mit Kindern im Autismus Spektrum entwickelt.

Diese Weiterbildung richtet sich an Pädagogische Fachkräfte sowie Interessierte.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

4. Teil der Qualifizierung für pädagogische Mitarbeiter an Ganztagsschulen

Thema: Pädagogik und Lernen

Inhalt:
Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen

Bildungsbegriff (Vertiefung)

Entwicklungspsychologie / Entwicklungsstufen von Kindern und Jugendlichen

Abenteuer Lernen

Lerntypen

Methodik und Didaktik (Grundlagen) Gruppenpädagogik und Phasen

Gruppendynamik

Veranstaltungsort: VHS Husum, Schobüller Str. 38-40, 25813 Husum

Wie können Kursleitende den Unterrichtsstoff so aufbereiten, dass ihre Teilnehmenden motiviert bleiben? Sie erarbeiten, was "gelungenes Lehren" bedeutet, trainieren verschiedene Lehrmethoden und Sozialformen und gehen souverän an die Planung des Unterrichts.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Husum statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

freie Plätze Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern in der KiTa

(VHS Husum,ab Do., 31.3.2022, 9.00 Uhr)

Wenn Kinder achtlos, teilweise aggressiv miteinander und auch mit Spielmaterialien umgehen, Konflikte an der Tagesordnung sind, dann ist ein "normaler" Kitaalltag kaum möglich. Zu viele auffällige Kinder machen eine von sich profitierende, soziale Gruppendynamik fast unmöglich. Wie können sie in der Praxis damit umgehen? Wie kommt wieder Ruhe in den Gruppenalltag, wie integriert man diese Kinder? Ein vielfältiger Methodenkatalog wird erarbeitet sowie der Transfer in den Praxisalltag geschaffen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Heterogenität und Inklusion

(ab Fr., 22.4.2022, 16.00 Uhr)

Gruppen in Ganztagsschulen sind immer vielfältig - sprich heterogen - zusammengesetzt. Eine heterogene und inklusive Pädagogik speist sich aus der reflektierten und wertschätzenden Haltung gegenüber anderen Personen. Dies birgt in der Arbeit an der Ganztagsschule viele Herausforderungen: Wie können Sie lernen zwischen Person und Verhalten zu trennen und die Absicht hinter einem Verhalten zu erkennen? Wie können Sie bei den Kindern und Jugendlichen sein, Grenzen setzen und für sich selbst sorgen?

In diesem Modul lernen Sie, die Begriffe Inklusion, Integration und Heterogenität zu unterscheiden. Sie lernen, dass Inklusion nicht auf die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung allein abzielt, sondern dass allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden soll. Zudem reflektieren Sie die Gestaltung Ihres Ganztagsangebotes unter Berücksichtigung der eigenen Grenzen im Umgang mit heterogenen Gruppen. Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten Sie spezifische Handlungsmöglichkeiten, die inkludierend wirken. Zusätzlich werden Sie befähigt, andere Professionen in ihre Arbeit einzubeziehen und sich Unterstützung aus der Institution Schule sowie der Kommune oder dem Land zu organisieren.

Das Zusatzmodul Heterogenität & Inklusion baut systematisch auf dem von der Serviceagentur Ganztägig lernen Schleswig-Holstein entwickelten Zertifikatskurs Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ganztagsschulen auf. Daher ist dieses Modul nur für Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatskurses buchbar.

Der Vortrag bietet eine detaillierte Auseinandersetzung mit der Diagnose und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit einer Lese- und/oder Rechtschreibstörung (LRS/Legasthenie) aus Sicht der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Karin Sauer, Diplom-Pädagogin und Entwicklungspsychologin an der Schleswiger Helios Klinik, Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, erläutert dabei, warum Kinder mit LRS/Legasthenie einem höheren Risiko ausgesetzt sind, psychische Auffälligkeiten bis hin zu schweren depressiven Problemen zu entwickeln. Sie präsentiert auch Diagnose- sowie Therapiemöglichkeiten und spricht mit ihrem Vortrag gleichzeitig Lehrkräfte aller Schulformen sowie Eltern und Betroffene an.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Die Kinderzeichnung ist Ausdruck der geistigen Aktivität, des Beobachtungsvermögens und der Erlebnisfähigkeit des Kindes. Jedes Bild ist eine Momentaufnahme und zeigt uns, womit sich das Kind gerade innerlich auseinandersetzt oder was es bewegt. In diesem Kurs werden sich die Teilnehmenden mit der bildnerischen Entwicklung befassen, mit Besonderheiten in Kinderzeichnungen auseinandersetzen und fragen, was Kinder bei ihren Darstellungen bewegt. Anhand vieler typischer Zeichnungen/Beispiele werden sie sich auch mit Bildern junger Flüchtlinge auseinandersetzen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Kindliche Neugier ist etwas Wunderbares, wir wollen sie fördern, begleiten und gegebenenfalls wecken... - aber bitte nicht in diesem Bereich???
Müssen wir auch nicht, sie kommt von alleine und ist ganz natürlich. Sie verunsichert Eltern jedoch oft und Pädagogische Fachkräfte müssen bestimmte Grenzen wahren, sollen aber auch helfen, dass Kinder ein gutes Körpergefühl entwickeln können. Ein sensibles Thema und doch wichtiger denn je. Die Körperliche Reifung und die kindliche Neugier gehören alters- und entwicklungsbedingt in die KiTa-Zeit mit hinein. Wie man sich abgrenzt, aber auch Kinder und Eltern in diesem Reifeprozess gut begleiten kann, ist Thema dieser Fortbildung.

Diese Weiterbildung findet online statt und richtet sich an Erzieher*innen, Pädagogische Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Sinnvoller Medieneinsatz kann das Lernen und Behalten effizient unterstützen. Sie erhalten Grundwissen über analoge und digitale Unterrichtsmedien, über deren didaktischen Sinn und über methodische Möglichkeiten und Bedingungen. An praktischen Beispielen wird gezeigt, welche Vor- und Nachteile welche Medien auf das Unterrichtsgeschehen haben können.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Schleswig statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

Ganz selbstverständlich buchen wir online die nächste Reise und das Taxi zum Bahnhof. Uns steht eine Flut von Medienangeboten, sozialen Netzwerken und Kommunikationskanälen zur Verfügung. Diese Möglichkeiten verändern, wie wir arbeiten, kommunizieren, konsumieren und auch wie wir lernen. Dieses Seminar soll Ihnen dabei helfen, die Potentiale digitaler Elemente beim Lehren und Lernen besser einschätzen und nutzen zu können.

Im Seminarmodul 6 der EPQ haben Sie die Grundlagen der Mediendidaktik kennengelernt und können einschätzen wie Sie Medien so im Unterricht einsetzen, dass sie dabei helfen, Ihre pädagogischen Ziele zu erreichen. In Modul 6+ schärfen Sie diese Kenntnisse über mediendidaktische Zielsetzungen im Hinblick auf digitale und online-gestützte Medien.

Dazu können Motivation und Aktivierung der Teilnehmenden gehören, aber auch die Vermittlung Ihrer Inhalte über verschiedene Lernkanäle, sowie die Sicherung nachhaltigen Lernerfolges.

Das Seminar ist Teil des Zertifikatskurses Grundqualifikation Erwachsenenbildung.
Dieses Modul findet an der vhs Flensburg statt. Die Anmeldungen für alle Module erfolgen über die vhs Schleswig: vhs@schleswig.de, Tel.: (04621) 96 62-0

Auf das Thema Kindheit wird so sensibel wie nie geguckt, aber auch so verunsichert wie nie. Generationen verändern sich und die jetzige hat neue Herausforderungen in der Erziehung. Schwierigkeiten entstehen im Sicherheit und Struktur geben. Wir werden uns an diesem Fortbildungstag mit den Auswirkungen auf die Kinder und den Folgen für die Pädagogik beschäftigen.

Inhalt:
- Rückblick in vergangene Generationen und deren Themen, um zu verstehen, wo wir heute stehen und warum
- Die jetzige Elterngeneration und ihre Probleme im Erziehen
- Auswirkungen auf das Verhalten von Kindern
- Was bedeutet das für den pädagogischen Alltag?
- Erziehungspartnerschaft und Elterngespräche unter diesen Aspekten führen

Diese Weiterbildung findet online statt und richtet sich an Pädagogische Fachkräfte und Interessierte.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Sprachentwicklung und -förderung

(ab Do., 6.10.2022, 9.00 Uhr)

Inhalte dieser Veranstaltung sind schwerpunktmäßig:
- Die normale Sprachentwicklung des Kindes von 0 bis 6 Jahren
- Förderungsmöglichkeiten und Gelingensbedingungen
- Ursachen und Wirkung von Sprachentwicklungsverzögerung oder Sprachentwicklungsstörungen
Je nach Interesse und Bedarf der Teilnehmenden werden wir uns mit Rede- und Artikulationsstörungen befassen.
Fallbeispiele aus dem Arbeitsbereich der Teilnehmenden dienen als Grundlage, geeignete Materialien kennenzulernen und individuelle Förderkonzepte, sowie alltagstaugliche Spiele und Rituale zu erarbeiten.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Ziel dieses Seminartags ist die Reflexion des eigenen Wirkens als Lehrkraft: Was will ich meinen Lernenden ermöglichen? Wie bewerte ich selbst wichtige Aspekte des Fremdsprachenunterrichts, und wie setze ich das im Unterricht um? Und was erwarten meine Lerner*innen eigentlich - von mir, vom Unterricht? Diesen Fragen gehen wir nach und setzen auch die Analyse aktueller Lehrwerke fort.

Die Teilnehmenden präsentieren ausgewählte Beispiele zu gelungenen Arrangements, in denen kommunikative Übungen für das Sprechen, Hören, Lesen oder Schreiben sinnvoll aufgebaut werden. Ein Ausblick auf Daten und Zahlen zu vhs-Sprachkursen rundet das Bild ab und gibt Impulse für die Verortung der eigenen Kurse im System der vhs.

Seite 1 von 1




VHS Husum in sozialen Netzwerken


Unsere Programmbereiche


Veranstaltungskalender

September 2021
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  1 2 3 45
6 7 8 9 10 1112
13 14 1516 171819
2021 22 2324 2526
27 2829 30   
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags
9:00 –  16:00 Uhr

freitags
9:00 – 12:00 Uhr


VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen