Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 09.02.2018:

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich OGTS: LRS-Förderung (Schule)

(FTS,ab Fr., 9.2.2018, 12.10 Uhr)

freie Plätze OGTS: TSV-Volleyball

(TSS,ab Fr., 9.2.2018, 13.30 Uhr)

Volleyball wird oftmals als sehr schwer angesehen. In der Tat erfordert der Volleyballsport eine gute technische Ausführung, aber trotzdem gibt es viele Möglichkeiten schnell mit dem Spielen zu beginnen.

Volleyball ist ein abwechslungsreicher Teamsport, der in Husum weit verbreitet ist und erfolgreich von Jungen und Mädchen betrieben wird.

Kursort: TSS-Sporthalle (Ludwig-Nissen-Str. 62, Husum)

fast ausgebucht OGTS: Shuffle

(HTS,ab Fr., 9.2.2018, 13.30 Uhr)

Shuffle - Was für manche Außenstehende wie zuckende Verkrümmungen aussieht, ist tatsächlich ein anerkannter Tanzstil, der seit den 80er Jahren eine waren Siegeszug unter jungen Leuten erlebt. Shuffle lernen zu wollen, ist im Wesentlichen ganz einfach, es geht nur darum, Mut zur eigenen Beweglichkeit zu haben.

Kursort: in der Aula der HTS, Am Bahndamm 1

Anmeldung möglich OGTS: Tipp-Kick

(GSN,ab Fr., 9.2.2018, 13.30 Uhr)

Tipp-Kick-Tischfussball wird auch seit Jahrzehnten in einem professionelleren Rahmen betrieben! Schleswig-Holstein war einst eine Hochburg.

Taktische Disziplin, Nervenstärke und Fingerspitzengefühl sind dabei gefragt.

Im Klassenraum der 8b an der Gemeinschaftsschule Husum Nord wird unter der Anleitung der amtierenden Nummer 1 Deutschlands eine AG angeboten.

Professionelles Spielmaterial wird gestellt. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt.

Kursort: GSN (Brinckmannstr. 42, Husum)

Für Schülerinnen undSchüler ab Klasse 7:

Viele Jungen und Mädchen sind begeisterte Fußballer. Eine Sportart, in der Leid und Freud oftmals nahe beieinanderliegen. Manchmal wird mit den Entscheidungen des Schiedsrichters gehadert. Aber ohne Schiedsrichter geht es nicht!
Dass die „Schiedsrichterei“ insbesondere im Fußballsport eine Kunst für sich ist, verstehen öfters junge Fußballerinnen und Fußballer noch nicht. Gemeinsam hat sich die Gemeinschaftsschule Husum Nord und die offene Ganztagsschule auf dem Weg gemacht, ein Angebot zu schaffen, welches so ziemlich als einmalig in Schleswig-Holstein sein dürfte:
Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2017/2018 ist es in unserem Haus möglich, im Rahmen einer Veranstaltung der offenen Ganztagsschule, einen Schiedsrichter-Anwärter-Lehrgang zu absolvieren. Dieser Lehrgang wird nicht nur von einem Lehrwart angeleitet, sondern ebenfalls von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule Nord unterstützt, die bereits als Schiedsrichter für den Kreisfußballverband aktiv sind. Dadurch wird den kommenden Anwärtern eine zusätzliche Perspektive geboten und das Schöne des Hobbys durch aktive Jugendliche vorgelebt. Die Prüfungsbedingungen sind dieselben wie in den offiziellen Lehrgängen des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, welcher dieses Projekt interessiert begleitet und verfolgt.
Durch dieses Projekt wollen wir den zukünftigen Schiedsrichtern ein weiteres Angebot für ihre Persönlichkeitsentwicklung geben.

Euch erwartet:
- eine online-gestützte Theorieausbildung,
- viele praktische Elemente auf dem Sportplatz,
- ein Lauf- und Regeltest zum Abschluss

Die Schützengilde von 1586 e.V. bietet in diesem Schuljahr Lichtpunktschießen an, welches sowohl Konzentration, als auch Entspannung trainieren soll.

Lichtpunktgewehr schießen
Lichtpunktschießen ist natürlich nicht gefährlich, denn bei Lichtgewehren wird ohne Munition geschossen. Man kann sich die Funktionsweise von Lichtsportgeräten wie folgt vorstellen:
Eine Taschenlampe gegen eine Wand in einiger Entfernung gerichtet und dabei durch schnelles Ein- und Ausschalten einen Lichtimpuls erzeugt. So funktionieren Lichtsportgeräte. Durch betätigen des Abzuges löst ein Lichtimpuls eine Zielerkennung aus. Das Ziel übermittelt die Koordinaten des Lichtpunktes an einen PC, der diesen Treffer visuell als Wert ausgibt.

Schon in jungen Jahren kann durch Lichtschießen die Konzentrationsfähigkeit erhöht werden. Die Gründe sind unter anderem feste Abläufe vor, während und nach einem Schuss. Die Kinder lernen beispielsweise auf Atemtechniken vor und nach dem Schießen zu achten und bei jedem einzelnen Schuss einen immer gleichen Rhythmus abzurufen und diesen zu perfektionieren. Darüber hinaus fördert das Sportschießen die Koordinationsfähigkeit, sensibilisiert die Feinmotorik und trägt zur Stressreduktion bei. Diese wird vor allem
in den regenerativen Phasen nach jedem Schuss geschult.

Die Selbständigkeit wird ebenso wie das Verantwortungsbewusstsein dadurch gefördert, dass gelernt wird, Regeln und Absprachen zuverlässig einzuhalten. Wissen wird spielerisch erarbeitet und in Wettkämpfen gemessen. Auch in Teams finden spannende Turniere
statt. Der soziale Aspekt ist auch hier ein interessantes Mittel, zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder beizutragen.
Lichtpunktanlagen sind in jeglicher Hinsicht facettenreich und vielseitig einsetzbar. Sie fallen nicht unter das Waffengesetz. Die waffenrechtlichen Reglungen finden daher grundsätzlich keine Anwendung.
Insbesondere gelten keine Altersgrenzen, so dass bereits vor dem zwölften Lebensjahr mit diesen Geräten trainiert werden kann.

Fit für Olympia mit dem Luftgwehr (Anfänger)

Das Sportschießen war bereits 1896 in Athen eine der olympischen Disziplinen. Mit Ausnahme von St. Louis 1904 und Amsterdam 1928, war das sportliche Schießen immer Bestandteil des olympischen Programms. Seit 1984 (Los Angeles) werden bei den Olympischen Spielen auch in der Disziplin Luftgewehr Medaillen errungen. Ebenso werden Welt- und Europameisterschaften in diesem Sport ausgetragen. In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich umfangreich zu informieren und diese Präzisionssportart zu erlernen. Dabei wird das Luftgewehr unter fachtrainerlicher Anleitung als Sportgerät verwendet. Zusätzlich erfolgen Reaktions- und Konzentrationsübungen am PC. Entspannungsübungen runden das Angebot ab. Dabeisein und der Spaß stehen im Vordergrund.

ab 5. Klasse

Schützengilde von 1586 e.V., Heckenweg 2, Husum (hinter der Gemeinschaftsschule Nord)

Die Schützengilde von 1586 e.V. bietet in diesem Schuljahr Lichtpunktschießen an, welches sowohl Konzentration, als auch Entspannung trainieren soll.

Lichtpunktgewehr schießen
Lichtpunktschießen ist natürlich nicht gefährlich, denn bei Lichtgewehren wird ohne Munition geschossen. Man kann sich die Funktionsweise von Lichtsportgeräten wie folgt vorstellen:
Eine Taschenlampe gegen eine Wand in einiger Entfernung gerichtet und dabei durch schnelles Ein- und Ausschalten einen Lichtimpuls erzeugt. So funktionieren Lichtsportgeräte. Durch betätigen des Abzuges löst ein Lichtimpuls eine Zielerkennung aus. Das Ziel übermittelt die Koordinaten des Lichtpunktes an einen PC, der diesen Treffer visuell als Wert ausgibt.

Schon in jungen Jahren kann durch Lichtschießen die Konzentrationsfähigkeit erhöht werden. Die Gründe sind unter anderem feste Abläufe vor, während und nach einem Schuss. Die Kinder lernen beispielsweise auf Atemtechniken vor und nach dem Schießen zu achten und bei jedem einzelnen Schuss einen immer gleichen Rhythmus abzurufen und diesen zu perfektionieren. Darüber hinaus fördert das Sportschießen die Koordinationsfähigkeit, sensibilisiert die Feinmotorik und trägt zur Stressreduktion bei. Diese wird vor allem
in den regenerativen Phasen nach jedem Schuss geschult.

Die Selbständigkeit wird ebenso wie das Verantwortungsbewusstsein dadurch gefördert, dass gelernt wird, Regeln und Absprachen zuverlässig einzuhalten. Wissen wird spielerisch erarbeitet und in Wettkämpfen gemessen. Auch in Teams finden spannende Turniere
statt. Der soziale Aspekt ist auch hier ein interessantes Mittel, zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder beizutragen.
Lichtpunktanlagen sind in jeglicher Hinsicht facettenreich und vielseitig einsetzbar. Sie fallen nicht unter das Waffengesetz. Die waffenrechtlichen Reglungen finden daher grundsätzlich keine Anwendung.
Insbesondere gelten keine Altersgrenzen, so dass bereits vor dem zwölften Lebensjahr mit diesen Geräten trainiert werden kann.

Fit für Olympia mit dem Luftgwehr (Anfänger)

Das Sportschießen war bereits 1896 in Athen eine der olympischen Disziplinen. Mit Ausnahme von St. Louis 1904 und Amsterdam 1928, war das sportliche Schießen immer Bestandteil des olympischen Programms. Seit 1984 (Los Angeles) werden bei den Olympischen Spielen auch in der Disziplin Luftgewehr Medaillen errungen. Ebenso werden Welt- und Europameisterschaften in diesem Sport ausgetragen. In diesem Lehrgang erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich umfangreich zu informieren und diese Präzisionssportart zu erlernen. Dabei wird das Luftgewehr unter fachtrainerlicher Anleitung als Sportgerät verwendet. Zusätzlich erfolgen Reaktions- und Konzentrationsübungen am PC. Entspannungsübungen runden das Angebot ab. Dabeisein und der Spaß stehen im Vordergrund.

ab 5. Klasse

Schützengilde von 1586 e.V., Heckenweg 2, Husum (hinter der Gemeinschaftsschule Nord)

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags

9:00 –  17:30 Uhr

freitags

9:00 – 12:00 Uhr

Download

Unsere Arbeitsplandateien und Faltblätter stehen als sogenannte *.PDF-Dateien zum Download bereit. Diese können mit dem kostenlosen Programm Acrobat Reader der Firma Adobe gelesen werden.

Weiter zur Download Seite

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen