Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft-Politik-Umwelt >> Pädagogik, Psychologie

Seite 1 von 1

Wenn Kinder in der Schule nicht lernen können, lässt sich dies in manchen Fällen auf Störungen in der frühkindlichen Entwicklung zurückführen. Gegenstand des Vortrages wird sein, wie sich Störungen in der Bewegungsentwicklung auf die Fähigkeiten eines Kindes zum Lernen auswirken. Die Fragestellung, welche Voraussetzungen für das Lernen in der Schule notwendig sind, wird im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen. Hier setzt das Trainingsprogramm der neurophysiologischen Entwicklungsförderung an. Es wird an Beispielen erläutert.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Mit Erwachsenen lernen

(ab Sa., 4.11.2017, 9.00 Uhr)

Einführung in die Didaktik der Erwachsenenbildung.
Für Kursleiter/innen, die zum ersten Mal eine Lerngruppe leiten werden oder noch unsicher im Umgang mit einer Kursgruppe sind, bieten wir ein Grundlagenseminar an.
Inhalte: Didaktik, Methodik, Lernziele, Medieneinsatz, Unterrichtsvorbereitung, Nachbereitung, Lernpsychologische Grundlagen, Motivation, Regularien an der VHS, Leitbild, Lernstörungen, Konfliktsituationen im Unterricht.
(VHS-Kursleiter zahlen die Hälfte des Entgelts)

freie Plätze Mobbing am Arbeitsplatz/Cybermobbing

(ab Mi., 8.11.2017, 19.30 Uhr)

Der Mobbingberater der Diakonie und ein Fachanwalt für Arbeitsrecht geben einen detaillierten Einblick in Ursachen und Konsequenzen des Mobbings/Cybermobbings. Die Teilnehmer erfahren, was Mobbing tatsächlich und arbeitsrechtlich bedeutet, welche Möglichkeiten es gibt, gegen Mobbing vorzugehen und welche gesundheitlichen Folgen Mobbing verursachen kann.

Wie kann man im laufenden Unterricht Rechenschwäche bei Schülern erkennen und dokumentieren? Welches sind die Grundvorstellungen und Rechenstrategien, von denen im Rechenschwächeerlass gesprochen wird? Wir untersuchen diagnostische Verfahren, die in den Unterrichtsalltag eingebettet werden können. Dabei werfen wir auch einen Blick auf gängige standardisierte Tests. Material liegt als pdf-Datei vor.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern im KiTa Alltag

(VHS Husum,ab Fr., 17.11.2017, 9.00 Uhr)

Die Integration von verhaltensauffälligen Kindern ist ein wichtiger Teil pädagogischer Arbeit. Sehr häufig sind Kinder in der Gruppe, die durch ihre Verhaltensweise und/oder Entwicklungsverzögerung besondere Aufmerksamkeit benötigen.
Inhalte dieser Weiterbildung sind:
- Verhaltensauffälligkeiten - was ist darunter (nicht) zu verstehen?
- Erklärungsmodell für frühkindliche Aggressionen
- besondere Bedürfnisse traumatisierter Kinder
- hauen, beißen, kratzen, zerstören im Alter bis zu drei Jahren. Bedeutung, Erscheinungsformen, pädagogisches Verhalten
- Vorschläge zur Stressprävention im Team und in der Zusammenarbeit mit Eltern
Diese Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen.

Elterngespräche, Kollegengespräche, Schülergespräche: Lehrkräfte sind täglich mit potenziellen Konfliktsituationen konfrontiert. Wie aber erkenne ich den Konflikt, wo liegen seine Ursachen und welche Folgen könnte der Konflikt haben? Die Teilnehmenden lernen in dieser Fortbildung, ihre Wahrnehmung zur Vermeidung der Eskalation zu schärfen und bekommen Lösungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Situationen an die Hand. Gemeinsam werden Wege entwickelt, wie Konfliktgespräche zielgerichtet geplant und durchgeführt werden können. Hierbei wird mit Beispielen aus der Gruppe gearbeitet.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Burnout-Prävention für Lehrkräfte

(ab Mi., 22.11.2017, 18.00 Uhr)

Eine Fortbildung für Berufseinsteiger und Fortgeschrittene: Auch wenn das Thema "Burnout" in weiter Ferne scheint, ist es für Lehrkräfte ratsam, sich Strategien anzueignen, mit denen eine permanente Überlastungssituation verhindert werden kann. Dieses Seminar zeigt Wege auf, wie der Grad der eigenen Gefährdung erkannt und eingeschätzt werden kann. Es werden Strategien vermittelt, wie Resilienzen gefördert werden und ein Selbstschutz aufgebaut wird. Darüber hinaus setzen sich die Teilnehmenden mit dem Thema "Rollenvielfalt" und den damit verbundenen Herausforderungen sowie mit Entspannungsübungen, die bequem in den Alltag eingebaut werden können, auseinander. Es werden auch Fallballspiele aus der Gruppe exemplarisch analysiert und bearbeitet.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Lautsprachbegleitende Gebärden

(ab Mo., 15.1.2018, 17.30 Uhr)

Lautsprachbegleitende Gebärden (LBG) folgen der Grammatik der Deutschen Sprache. Dabei werden die gesprochenen Worte durch Gebärden begleitet. Das ist mit bzw. ohne Stimme möglich. Wir beginnen mit den Grundlagen (Fingeralphabet, Wortfelder und kleine Dialoge). Wer schon Vorkenntnisse hat, kann diese im Kurs erweitern. Wenn Sie bereits Deutsche Gebärdensprache (DGS) lernen, können Sie in diesem Kurs Ihren Gebärdenschatz erweitern. Der Kurs richtet sich auch an Schwerhörige sowie Angehörige und Kollegen.

freie Plätze Faires Streiten

(VHS Husum,ab Do., 18.1.2018, 18.30 Uhr)

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstörern.
(G. Bronner)
Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einer Meinungsverschiedenheit mit Ihrem Partner oder einem Kollegen. Welcher Konflikttyp sind Sie? Wollen Sie Ihr Recht oder Ihre Ruhe? Oder wünschen Sie sich Zufriedenheit auf beiden Seiten? Faires Streiten kann man lernen. Ein Workshop, in dem Konflikte analysiert werden und eine faire Konfliktkultur in einem vertrauensvollen Miteinander geübt wird.

Alle Kinder hinterlassen Spuren und diese sind auf allen Kontinenten dieser Erde gleich. Die Kinderzeichnung ist ein Spiegelbild der kognitiven Prozesse der kindlichen Wahrnehmung und des Denkens, sie zeigt eine deutliche Beziehung zur Intelligenzentwicklung. Aber auch die emotionale Reife und das emotionale Gleichgewicht lassen sich aus der Kinderzeichnung ablesen.
In diesem Kurs werden wir uns mit der bildnerischen Entwicklung befassen, uns mit Besonderheiten in Kinderzeichnungen auseinandersetzen und fragen, was Kinder bei ihren Darstellungen bewegt. Anhand vieler typischer Zeichnungen/Beispiele werden wir uns auch mit Bildern junger Flüchtlinge auseinandersetzen.
Dieser Workshop richtet sich an Mitarbeiter/innen, die mit Kindern in der Altersstufe 0 bis 10 Jahre arbeiten (Frühpädagogik, Elementarbereich und kleine Schulkinder).

Wie bekomme ich mehr Pep in meine Stunden? Und welches Sahnehäubchen rundet die Stunde ab?
Dieser Workshop vermittelt neue Ideen für Erwärmungsübungen mit und ohne Kleingerät/Alltagsmaterialien.
Des Weiteren werden Namens- und Kennenlernspiele vorgestellt. Im Entspannungsteil wird das Autogene Training, die Progressive Muskelentspannung, Atemübungen aus dem Faszientraining mit dem Redondoball und Energieübungen erprobt.
In beiden Bereichen werden auch diverse Partnerübungen dargestellt.

Alle Kinder hinterlassen Spuren und diese sind auf allen Kontinenten dieser Erde gleich. Die Kinderzeichnung ist ein Spiegelbild der kognitiven Prozesse der kindlichen Wahrnehmung und des Denkens, sie zeigt eine deutliche Beziehung zur Intelligenzentwicklung. Aber auch die emotionale Reife und das emotionale Gleichgewicht lassen sich aus der Kinderzeichnung ablesen.
In diesem 2. Kurs werden wir uns vor allem damit befassen, unterschiedliche Materialien zu erkunden und Projekte für bildnerisches Gestalten, in den verschiedenen Altersstufen, zu entwickeln. Hinzu kommen Überlegungen zur Raum- und Materialausstattung, wie Kinder an Kunst herangeführt werden können und Archivierung der kindlichen Werke.
Dieser Workshop richtet sich an Mitarbeiter/innen, die in den Altersstufe 0 bis 10 Jahre arbeiten (Frühpädagogik, Elementarbereich und kleine Schulkinder).

freie Plätze Onlinetools für den Unterricht

(ab Do., 8.2.2018, 16.00 Uhr)

In immer mehr Klassenzimmern findet sich heutzutage die Möglichkeit, das Internet zu nutzen. Vielen Lehrern und Dozenten ist das Potential, das der Zugang zum Internet aus den Klassenzimmern bietet, nicht immer deutlich. Viel zu oft wird er ausschließlich für Rechercheaufgaben verwendet, dabei bietet das Internet viele Möglichkeiten, den Unterricht zu optimieren und abwechslungsreicher zu gestalten. Hierbei ist man nicht immer auf PCs in ausreichender Menge angewiesen. In vielen Fällen genügt es bereits, wenn die Teilnehmenden ein Smartphone haben.
In dieser Fortbildung werden kostenlose Onlinetools für den Unterricht vorgestellt und von den Teilnehmenden selbst ausprobiert. Ziel ist es, ihnen dabei einen guten Überblick über die Onlinetools sowie Tipps und Tricks zum Einsatz dieser Programme zu geben.
Inhalte
• Onlinequiz für den Unterrichtseinstieg oder zur kurzen Lernstandsabfrage
• Cloudspeicher für den schnellen Austausch und die schnelle Verbreitung von Dokumenten
• LearningApps für einen interaktiven und vom Lerner selbstgesteuerten Unterricht
Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fachrichtungen
Teilnahmevoraussetzung: Sicherer Umgang mit dem PC
Der Kurs ist als Fortbildungsveranstaltung Dritter vom IQSH anerkannt.

freie Plätze Mit Eltern im Gespräch - Umgang mit Kritik und Beschwerden

(VHS Husum,ab Fr., 16.2.2018, 9.00 Uhr)

Wer hört schon gern Beschwerden? In der KiTa Arbeit hat man es immer wieder mit Unzufriedenheit und den unterschiedlichsten Erwartungsvorstellungen von Eltern zu tun.
Inhalte dieser Weiterbildung sind:
- Ohne Eltern läuft nichts: Transparenz, Aktionen, Hilfen für Eltern
- Unterschied zwischen elterlicher Bindung und professioneller Beziehung
- Beschwerdemanagement - was ist das?
- Kommunikationsstörungen zwischen Erwachsenen und Kleinstkindern - Entstehung, Bedeutung, Unterstützungsmöglichkeiten
- Konfliktgespräch: Rahmenbedingungen, Verlauf, Effektivitätsprüfung
- systematisches Arbeiten mit dem Familienbrett
Diese Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen.

Wenn Kinder in der Schule nicht lernen können, lässt sich dies in manchen Fällen auf Störungen in der frühkindlichen Entwicklung zurückführen. Gegenstand des Vortrages wird sein, wie sich Störungen in der Bewegungsentwicklung auf die Fähigkeiten eines Kindes zum Lernen auswirken. Die Fragestellung, welche Voraussetzungen für das Lernen in der Schule notwendig sind, wird im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen. Hier setzt das Trainingsprogramm der neurophysiologischen Entwicklungsförderung an. Es wird an Beispielen erläutert.

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Mit Erwachsenen lernen

(ab Sa., 24.3.2018, 9.00 Uhr)

Einführung in die Didaktik der Erwachsenenbildung.
Für Kursleiter/innen, die zum ersten Mal eine Lerngruppe leiten werden oder noch unsicher im Umgang mit einer Kursgruppe sind, bieten wir ein Grundlagenseminar an.
Inhalte: Didaktik, Methodik, Lernziele, Medieneinsatz, Unterrichtsvorbereitung, Nachbereitung, Lernpsychologische Grundlagen, Motivation, Regularien an der VHS, Leitbild, Lernstörungen, Konfliktsituationen im Unterricht.
(VHS-Kursleiter zahlen die Hälfte des Entgelts)

freie Plätze Familie und Beruf vereinbaren

(VHS Husum,ab Di., 17.4.2018, 18.30 Uhr)

Die Teilnehmenden lernen den Stellenwert von Familie und Beruf früher und heute kennen. Sie verstehen den Wandel und die damit verbundenen Schwierigkeiten, im Hier und Jetzt die Balance zu finden. Durch aktive Übungen werden sie versuchen, die eigenen Prioritäten ganz klar zu erforschen und zu definieren, um somit Ihre eigene Work-Life-Balance herzustellen. Weiterhin erfahren die Teilnehmenden Tipps und Tricks, um diese Balance auch im Alltag aufrecht zu erhalten. Es handelt sich hier um einen kreativen Workshop aus Theorie und praktischen Übungen.

freie Plätze Die Neuausrichtung Ihrer Lebensziele

(VHS Husum,ab Sa., 5.5.2018, 9.00 Uhr)

Ein Blick auf das eigene Leben zeigt, wie für jede Lebensphase - im übertragenen Sinne - das passende Schuhwerk ausgewählt wurde. Mit ihm lassen sich private und berufliche Ziele erreichen. Finden Sie jetzt heraus, was künftig zu Ihnen passt. Legen Sie Ihre alten Schuhe ab wie alte Gewohnheiten. Genießen Sie einen Tag für sich selbst: Ohne gutgemeinte Ratschläge aber mit professioneller Anleitung zu diesen Themen: - Landkarte der eigenen Lebenserfahrung erstellen - Netzwerk der Unterstützer herausfinden - Stärken-orientierte Lebenslinie zeichnen - Wünsche und Ziele benennen - und in realistische Schritte umwandeln.
Bitte Pausensnacks mitbringen.

Die Weiterbildung zum pädagogisch-psychologischen Berater bzw. zur pädagogisch-psychologischen Beraterin vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Die Teilnehmenden erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz. Sie können gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihres Gessprächpartners eingehen, fördernd und problemorientiert unterstützen. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach. In Zusammenarbeit mit der Advanced Studies-Assoziation der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

An diesem Abend erhalten Sie Auskunft zu diesen Themen: Aufbau, Kosten, Finanzierung, Dauer, Inhalte, Ziele, Dozenten der Weiterbildung und Sie haben Gelegenheit, Ihre Fragen direkt an Ralf Paulsen zu stellen.

Der Raum nimmt wesentlich Einfluss auf die kindliche Entwicklung.
Inhalte der Weiterbildung sind:
- Welchen Input braucht das kindliche Gehirn?
- Bewegung als Motor für die Entwicklung von Selbstbewusstsein, Lernen und Denken
- Raumgliederung und Raumteilungsprinzipien für die eigene Einrichtung
- Spielzeug und Materialangebot für die eigene Einrichtung
Diese Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Tagespflegepersonen.

freie Plätze Burnout-Prävention für Lehrkräfte

(ab Sa., 16.6.2018, 9.00 Uhr)

Eine Fortbildung für Berufseinsteiger und Fortgeschrittene: Auch wenn das Thema "Burnout" in weiter Ferne scheint, ist es für Lehrkräfte ratsam, sich Strategien anzueignen, mit denen eine permanente Überlastungssituation verhindert werden kann. Dieses Seminar zeigt Wege auf, wie der Grad der eigenen Gefährdung erkannt und eingeschätzt werden kann. Es werden Strategien vermittelt, wie Resilienzen gefördert werden und ein Selbstschutz aufgebaut wird. Darüber hinaus setzen sich die Teilnehmenden mit dem Thema "Rollenvielfalt" und den damit verbundenen Herausforderungen sowie mit Entspannungsübungen, die bequem in den Alltag eingebaut werden können, auseinander. Es werden auch Fallballspiele aus der Gruppe exemplarisch analysiert und bearbeitet.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

Elterngespräche, Kollegengespräche, Schülergespräche: Lehrkräfte sind täglich mit potenziellen Konfliktsituationen konfrontiert. Wie aber erkenne ich den Konflikt, wo liegen seine Ursachen und welche Folgen könnte der Konflikt haben? Die Teilnehmenden lernen in dieser Fortbildung, ihre Wahrnehmung zur Vermeidung der Eskalation zu schärfen und bekommen Lösungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Situationen an die Hand. Gemeinsam werden Wege entwickelt, wie Konfliktgespräche zielgerichtet geplant und durchgeführt werden können. Hierbei wird mit Beispielen aus der Gruppe gearbeitet.
(Anerkannt durch das IQSH als Fortbildungsveranstaltung Dritter)

Eingeschränktes Rücktrittsrecht

freie Plätze Ästhetische Bildungsprozesse in der Frühpädagogik

(VHS Husum,ab Fr., 24.8.2018, 9.00 Uhr)

Die ästhetische Erfahrung spielt in der Weltentdeckung des Kinder eine entscheidende Rolle.
Inhalte dieser Weiterbildung sind:
- Bedeutung frühkindlicher Ausdrucksformen
- wie Fingerfertigkeiten das Denken bestimmt
- Entwicklungsschritte der Feinmotorik und des Zeichnens/Bauens
- Wirkung von Erwachsenenverhalten: Vormalen, Malbücher und Schablonen
- der Raum für gestalterisches Experimentieren (Einrichtung, Ausstattung, Materialien)
- Spielmaterialien selbst machen, Erstellen einer Check-Liste
- eigene Erfahrungen mit Wasser, Kleister und Musik

freie Plätze Weiterbildung zum/zur Pädagoisch-Psychologischen Berater/in

(VHS Husum,ab Fr., 28.9.2018, 14.45 Uhr)

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur pädagogisch-psychologischen Berater/in vermittelt professionelle Gesprächstechniken und eine professionelle beraterische Haltung.
Das Konzept verbindet das notwendige theoretische Wissen mit praxisbezogenem Training, welchem zeitlich der größte Raum gewidmet wird. Dabei wird den drei Grundhaltungen der Beratung - Akzeptanz, Empathie und Kongruenz - während der 18-monatigen Ausbildung besondere Aufmerksamkeit geschenkt.
Die Weiterbildung richtet sich an Menschen, die in pädagogischen, therapeutischen oder wirtschaftlichen Zusammenhängen tätig sind. Sie erhöhen ihre kommunikative und psychologische Kompetenz, um dadurch gezielter auf die Wünsche, Bedürfnisse und Argumente ihrer Gesprächpartner eingehen, sie fördern und problemorientiert unterstützen zu können. Bei wachsendem Bedürfnis nach individueller Beratung in nahezu allen Lebensbereichen kommt die Ausbildung damit einem steigenden Fachkräftebedarf nach.
Zielgruppe: Personen, die in pädagogisch-psychologischen, sozialen und wirtschaftlichen Arbeitsfeldern (Beratung, Erziehung, Bildung, Betreuung, Pflege, Therapie, Training, Personalentwicklung, etc.) beruflich tätig sind oder werden wollen; die über keine oder wenige Vorkenntnisse verfügen und die Techniken der Beratung grundständig lernen wollen wie Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen, Ärzte, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten
Die Weiterbildung umfasst 17 Wochenenden (Freitag/Samstag) im Zeitraum von 18 Monaten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein von der VHS Husum in Kooperation mit der Advanced Studies Association (ASA) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) ausgestelltes Zertifikat.
Informationsabend: 4. Juni 2018, 19:00 Uhr

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Veranstaltungskalender

September 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Husum e.V.
Schobüller Straße 38 - 40
25813 Husum

Tel.: 04841 8359 - 0
Fax: 04841 8359 - 58
E-Mail: mail@vhs-husum.de

Öffnungszeiten

Anmeldung, Beratung, Information:

montags – donnerstags

9:00 –  17:30 Uhr

freitags

9:00 – 12:00 Uhr

Download

Unsere Arbeitsplandateien und Faltblätter stehen als sogenannte *.PDF-Dateien zum Download bereit. Diese können mit dem kostenlosen Programm Acrobat Reader der Firma Adobe gelesen werden.

Weiter zur Download Seite

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen